Shoutbox Archiv

  • AlexK

    Mir nichts bekannt dazu, der Deal kam ja mit Sagan zustande. Wird man sicherlich bald erfahren auf welchen Rädern sie 2023 unterwegs sind:)

  • AlexK

    Was sagt ihr zur Tour? (außer das Zeitfahrer wie immer außen vor sind).. Finde sie ist auf dem Papier unspektakulärer als die letzten, aber gerade das könnte viele Etappen spannend machen. Die 20 Etappe in den Vogesen gefällt mir :)

  • tng

    finds an sich ganz gut dass man wenige überführungskilometer hat (schätze die geringsten in der modernen tour), dafür machen sich die franzosen schon drüber lustig dass es gar keine tour de france ist weil raummäßig sehr viel außen vor gelassen wird

  • tng

    unspektakulär von den Namen ja, am Ende machen die Fahrer das Rennen, hoffe deine Etappe 20 wird nicht lahm weil die Tour schon vorher entschieden ist

  • tng

    ich mag zwar die Berge, aber hoffe irgendwie dass man vom Profil her sowas wie '06 oder '12 rausholt mit ca 100km zf, am besten noch ksp, wind damit man noch andere Fahrer zu Favoriten holt um das Rennen mal auf ne andere Weise zu pushen, wenns nicht klappt ist es halt auch nur eine weitere Tour

  • AlexK

    Ich hätte fest mit einem längeren, flachen ZF gerechnet oder sogar Team ZF. Aber kann die Orga da verstehen, da die Siegkandidaten ja dort ebenfalls die stärksten sind und dadurch die Tour womöglich langweiliger wird. Das letzte 44km flache Zeitfahren in Spanien ist ja sprechend..

  • AlexK

    Schade ist es halt für solche Spezialisten wie Ganna, Kühn usw. Aber selbst diejenigen verlieren ja teilweise gegen die Rundfahrer manche ZF :D

  • siho-flo

    Ist je mehr eine Tour de Alps als eine Tour de France😁 Für mich persönlich sinds auch zu wenige Zeitfahrkilometer. Ein längeres ZF gehört bei einer Grand-Tour für mich einfach dazu😬 Auch könnten es 1-2 Bergankünfte mehr sein

  • AlexK

    Läuft sowieso wieder auf UAE oder Jumbo hinaus. Wenn man sieht wie sich die sowieso schon stärksten Teams wieder verstärkt haben ;( van Baarle, Keldermann, Tratnik, Valter für Jumbo und Yates,Wellens,Vine,Novak und Großschartner für UAE..

  • Anselm99

    Ein Salary Cap könnte im Radsport interessant sein.

  • Freddybeddy

    und draft system :D

  • AlexK

    Alles interessante Ansätze.. aber aufgrund der Sponsorenlastigkeit im Radsport halt kaum umsetzbar. Wenn es selbst am sportlichen Auf/Abstieg scheitert :D

  • Anselm99

    Ein Salary Cap funktioniert ja gerade in geschlossenen Systemen. Der Radsport sollte dafür prädestiniert sein.

  • AlexK

    Theoretisch ja,aber die Teams leben zu 100% von Sponsoren. Ich würde ein Salary Cap auch begrüßen, wobei ich manche Teams nicht aus der Verantwortung nehme. Manche haben genug Budget um "mehr" daraus zu machen :)

  • AlexK

    Das "mehr" ist natrülich gegen Jumbo, UAE und Ineos trotzdem schwierig :D

  • tng

    fast unglaublich, da beendet Rebellin seine Karriere und wird von nem LKW überrollt, erinnert ein bisschen an Scarponi...RIP

  • TS2019

    Mir fehlen dir Worte.

  • TS2019

    Möge er in Frieden ruhen. Buchstäblich ein Leben für den Radsport.

  • Freddybeddy

    Ein großer Schock. Bei solchen Nachrichten merkt man immer was für ein Risiko der Sport birgt.

  • Meldryt

    Traurig. Was läuft in Italien eigentlich schief? Dort sind dieses Jahr schon wieder 100 Radfahrer auf Straßen ums Leben gekommen.