Erste Eindrücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Eindrücke

      So, das Spiel kommt übermorgen raus und ich habe mir zum ersten Mal seit Jahren mal wieder einen PCM vorbestellt und bin schon gespannt. Hier der obligatorische Thread :D
      FCN - Ich bereue diese Liebe nicht!

    • Ich werde das heute Abend wahrscheinlich auch tun - wird dann mein erster RSM seit 2011, der ja anscheinend irgendwie immer noch als bester RSM aller Zeiten gilt. Bin gespannt, wie viel sich subjektiv geändert hat, hab mir in den letzten Wochen zwar ein paar Let's Plays angesehen, aber das ist durch das mangelnde selbst erlebte Spielgefühl natürlich nur begrenzt aussagekräftig.
    • Also meine ersten Eindrücke beziehen sich auf den Pro Cyclist Modus, hier hat sich meiner Ansicht nach nicht sehr viel getan,
      außer das man nun eine 2. Spezialisierung auswählen kann.

      Habe als Hauptspezialisierung Etappenfahrer gewählt und dazu Kopfsteinpflaster, das bedeutet ein Potential am Berg von 82 und
      77 in der Ebene, man hat nun einfach mehr Möglichkeiten seinen Fahrer in seinen Eigenschaften zu bestimmen, außer man
      hat das vorher im Editor gemacht, da es doch in den letzten PCM´s am Ende immer der selbe Fahrer war, da man nur eine
      Spezialisierung hatte.

      Die Rennen laufen ganz gut, die KI macht im Moment auch noch keine Probleme, aber das kann man dann wohl auch erst nach
      mehreren Spielstunden sagen.
    • Erster Test wie immer Etappe auf den Champs-Elysees:

      Ich habe Katusha gewählt um zu sehen, wie es sich anfühlt mit Zug zu fahren. Mir gefällt es!
      War eine spannende Etappe, in der Kittel bei Regen auf der ersten Runde der Champs Elysees am Ausgang des Tunnels gestürzt ist (inkl. Froome, Viviani, Mollema, Uran, usw.). Politt nach hinten beordert, während Sky und QST in voller Kaderstärke bis auf 2 Mann nach hinten sind. Politt hat die Hauptarbeit getan und 45 km vor dem Ziel war Kittel wieder im Feld.
      Dann habe ich begonnen meinen Zug aufzubauen -> Martin,Zabel,Haller,Kittel -> 20 km vor dem Ziel hatten sie sich gefunden.
      Knackpunkt in jeder Runde war der Ausgang des Tunnels, da es dort doch heftig bei Marcel und Haller in den Beinen brannte.
      Aber 10 km vor dem Ziel stand der Zug erneut.

      Immer wieder gab es kleinere Attacken aus dem Feld. 7 km vor dem Ziel spannte ich Tony nach ganz vorne ans Feld. Am Hinterrad von Marcel Viviani, Sagan, Groenewegen, Cavendish.
      Am Tunnelsausgang versuchte es Naesen nochmal mit einem Angriff, Sagan konterte, aber Martin fuhr die Angriffe in Grund und Boden, sodass es zum Sprint Royale kam.

      Martin zog 3 km vor dem Ziel den Sprint aus der ersten Position an, war aber stehend ko, sodass ich mit Rick Zabel sofort aus dem Windschatten ging. 1,5 km vor dem Ziel in Führung liegend löste ihn Haller ab. Zu dem Zeitpunkt Groenewegen und Viviani auf einer Höhe mit Kittel. 500 m vor dem Ziel ging Kittel aus dem WIndschatten und fuhr Groenewegen davon (Viviani hatte bereits die Segel gestrichen). So fuhr Kittel am Ende mit einer Radlänge voraus als Erster auf der Champs Elysees ein, vor Groenewegen, Viviani und Haller.

      Hat Spaß gemacht, weil es sehr spannend war.
      Ehemals TOM Booonen in der Sattlerei.
    • Erster Eindruck Karrieremodus :
      -Endlich!! gibt es die Funktion "Free in 2019" mit der man alle Fahrer ausblenden kann die schon einen Vertrag unterschrieben haben oder die Karriere beenden werden
      - Gibt ein neues Auf und Abstiegssystem nachdem für jede Mannschaft ein Index gebildet wird und die besten 18 sind dann in der WT, die besten 27 PCT und der Rest CT
      - Transfersystem sieht sehr interessant aus bin aber noch nicht soweit das ich dazu einen Eindruck schildern kann
      - Sponsoren(-budget) lassen sich durch das neue System besser planen

      Insgesamt jetzt keine große Änderung bis auf das Transfersystem, auf das ich mich sehr freue, aber einige kleine Änderungen die sehr hilfreich sind und nervige Dinge aus dem Vorgänger beheben.
    • Ich habe mal aus Tradition mit meinem absoluten Lieblings- & Heimrennen Rund um den Henninger Turm (Eschborn - Frankfurt) gestartet (Im RSM schon um die 30 mal gespielt und fast immer gewonnen).

      Ich muss sagen, bis 1 Km vor dem Ziel war es richtig geil und sau schwer!!

      Ich habe mit der Startliste aus 2018 und Bora - Hansgrohe gespielt. Leider hatten alle eine negative Tagesform.

      Zu Beginn mit Emanuel Buchmann und Peter Kennaugh in die neun Mann Gruppe gegangen, in der noch zwei Team doppelt vertreten waren. Hinten im Feld alle vorne aufgereiht (Poljanski; Bennett; Ackermann; Mühlberger; Saramotins, in der Reihenfolge).
      Während der ersten Mammolshainerüberquerung mit Kennaugh angegriffen und nur Buchmann & Lambrecht (LTS) sind gefolgt, also nur die drei mit Hügelwert über 70, die anderen sind im Flachstück dann wieder rangerollt und haben so Kraft gespart. Leider kam es vor der zweiten Überquerung zum Sturz im Hauptfeld, sodass nur noch Poljanski und Bennett vorne waren, bei der Aufholjagd haben sich die anderen drei sowas von ausgepowert, ohne in einer anderen Einstellung als Position halten 80 gewesen zu sein.
      Infolge dessen gab es nach dem letzten Mammolshainer nur noch 3 Mann (Lambrecht, Buchmann, Kennaugh) an der Spitze, nach erneuter Tempoverschärfung des letztgenannten. 2 Minuten dahinter eine Gruppe von ca. 20 Mann (fast nur noch Kapitäne) 25 Km vor dem Ziel hat dann Buchmann attackiert und hielt sich sehr gut bis ca. 10 Km vor dem Ziel als hinten 4 Fahrer angriffen und ich den Postabgang mit Bennett verpasste. 1 Km vor dem Ziel wurde dann Buchmann gestellt und Bennett hatte nicht mehr genug Kraft für den Sprint.

      Ich muss sagen auf "normal" war es jetzt viel schwieriger, als im PCM 17 auf "extrem", als ich heute Mittag das Rennen mit Dege gewonnen habe, aber diesen Unterschied hatte ich bereits bei jedem neuen RSM. Zur Info: beide Rennen wurden mit der originalen Datenbank, Startliste und Profil des Jahres gespielt.

      Bis auf den verpassten Sieg bin ich sehr zufrieden, da es einfach nur geil und spannend war.
    • Guten Morgen,


      Spielt noch jemand das Spiel für die Ps4?
      Entwickeln sich da die Fahrer weiter oder sowas im Karrieremodus?

      Bisher find ich beide Spiele gelungen.

      Beste Grüße
    • padde92 schrieb:

      Guten Morgen,


      Spielt noch jemand das Spiel für die Ps4?
      Entwickeln sich da die Fahrer weiter oder sowas im Karrieremodus?

      Bisher find ich beide Spiele gelungen.

      Beste Grüße
      Ich kann dir das nicht mit Sicherheit sagen, weil mein letztes TdF auf der Konsole schon ein paar Jahre her ist und noch für die PS3 war. Da war es allerdings so, dass die Fahrer einfach nicht gealtert sind und sich ihre Werte auch nicht verändert haben. Vermutlich hat sich an dem System nichts geändert - aber wie gesagt, don't quote me on that.
    • Wenn man ein Einzelrennen mit Startliste startet, wird einem jetzt die Sternebewertung & die Teamstärke (BE, HÜG, SP, KSP, ZF) für die ausgewählten Fahrer angezeigt, coole Neuerung :thumbup:
    • Danke, aber das wäre dann neu. In der 17er z.B. oder auch 16er ging es immer ohne Probleme, die "Führungsaufgaben" Quest für XP zu erledigen. War immer Etappenfahrer, wie heute auch. Einfach an die Spitze setzen und mit Führungsarbeit vorne bleiben. Im 18er kann ich bis zur Erschöpfung führen und nichts passiert :) immer 0/15 km = schlecht als Ergebnis....
    • Mozi schrieb:

      wie ist die KI, insbesondere bei Bergetappen nach euren Erfahrungen ?
      Ich kann noch nicht allzu viel dazu sagen, weil ich erst ein paar Probeetappen gespielt habe - bisher bin ich aber positiv überrascht (wobei mein letzter RSM der 2011er war, der Sprung also entsprechend groß ist). Nach nur einer Bergetappe kann ich da noch keine Feinheiten sehen; auch Flachetappen scheinen aber einen Sprung nach vorn gemacht zu haben, bei PCMDaily wird darüber berichtet, dass ein großes Problem aus dem Vorgänger (Ausreißergruppen konnten auf gewissen Etappen fast immer gewinnen, weil es z. B. viele Kurven gab, in denen das Hauptfeld mechanikbedingt keine Zeit gutmachen konnte, die aber prozentual einen viel größeren Teil der Strecke ausgemacht haben als in der Realität) behoben wurde, Sprints wirken sehr natürlich und die Nachführarbeit des Hauptfeldes wirkt ziemlich sinnvoll.
    • Ich bin gerade auch noch beim Testen. Mir gefällt es bisher ganz gut. Ich würde gerne nur noch wissen, wie ich die Ziele mit dem Sponsor verhandeln kann. Hat das schon jemand herausgefunden? Bin im ersten Jahr und habe noch nicht den 10. Januar erreicht. Bin im Karrieremodus. Jemand einen Rat? Würde die Ziele beim Team Sky gerne ein wenig herunterschrauben.
    • Hätte auch mal eine Frage an die, die das Spiel schon haben. Wie sind die Transfers von Fahrern und wie genau läuft diese ab? Ist es so wie in den Jahren davor, dass nur bei Vertragsende Fahrer verpflichtet werden können oder wie bei älteren Teilen wo man Fahrer kaufen konnte?
    • hannes22 schrieb:

      Das geht im neuen, glaub ich nicht mehr, du musst schauen die Ziele so gut als möglich zu erfüllen, je nachdem wie erfolgreich du bist, bekommst du dann mehr oder weniger Geld in der nächsten Saison
      Dank dir. Das dachte ich mir schon, da ich jetzt keine Reiter mehr gefunden habe. Im Tutorial wird es aber noch angesprochen. Dann meinen die wahrscheinlich erst im neuen Jahr, oder?
    • Möglich, Cyanide ist allerdings auch bekannt dafür, Verweise auf Features im Spiel zu lassen, die eigentlich gar nicht mehr Bestandteil dessen sind. Wenn es das Tutorial also auch letztes Jahr schon gab, wäre ich mir da zumindest nicht hundertprozentig sicher...
    • Hat noch jemand das Problem, dass man seinen Trainingsplan im Pro Cyclist-Mode nicht ändern kann? Steht bei mir jetzt standardmäßig auf Nord-Klassiker, was mir überhaupt nichts bringt als Etappenfahrer. Früher ging das immer bei "Fortschritt". Jetzt steht da nur noch was von Potenzial.
      Und wie oben schon geschrieben wurde: Aufgaben im Rennen kann ich auch nicht erfüllen. So macht der ganze Modus wenig Sinn. :(