Entwicklung im Pro Cyclist Mode

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entwicklung im Pro Cyclist Mode

      Hallo Leute,

      ich kommentiere hier zum ersten Mal etwas, lese jedoch schon seit vielen Jahren mit. Ihr seid eine super Community, dafür ein großes Lob von meiner Seite. Nun zu meinem Thread.

      Mir erschließt sich die Entwicklung meines Fahrers im Pro Cyclist Mode nicht ganz. Ich habe zu Anfang einen Climber erstellt und diese Fähigkeit auch trainieren lassen, soweit so gut. Er hat sich auf Berg weiter entwickelt, genauso auch auf Hügel. Anschließend bin ich auf Puncheur gewechselt, da seine Ausdauer immernoch katastrophal ist (69), Berg dafür aber schon bei 81! Ich bin übrigens auf Level 18. Jetzt zu meiner Frage: Haben gewisse Formen/Arten von Rennen eine Auswirkung auf die Entwicklung meines Fahrers? Weil obwohl ich Puncheur trainiert habe (Potenziale: Berg 1, Hügel 3, Ausdauer 3,...) ging mein Fahrer bei Ausdauer 0 hoch, bei Berg dafür 3. Letztes Level habe ich Etappenfahrer gemacht, um mein Zeitfahren zu pushen, jedoch auch Regeneration mit drin zu haben. Ergebnis: Berg+1, Hügel +1, Regeneration +1, Zeitfahren +0!!! Obwohl Potenzial +3? Ich verstehe die Entwicklung nicht ganz.
      Hat jemand von euch eine Ahnung oder irgendwelche Erfahrungen gemacht, die er sich erklären kann? Ich habe nämlich das Gefühl, dass mein Fahrer bei Puncheur richtig krass aufsteigt, bei allem anderen jedoch so gut wie gar nicht. Gerade Attribute wie Ausdauer, Regeneration und Zähigkeit gehen bei mir gar nicht hoch. Oder kommt das erst mit dem Alter? Mein Fahrer ist jetzt 22.

      Vielen Dank für eure Antworten.

      Beste Grüße

      Gehrli :)
    • Hallo Gehrli,

      nach meinen Erfahrungen sind die "Konditions"-Tribute die letzten die steigen. Ist tatsächlich auch Sinnvoll, ich habe bei meinem Pro im Editor mal diese Attribute hochgestellt, weil mich genau dieser Punkt gestört hat, habe keine Zeit 10 jahre Karriere zu fahren. Und Bäm, hab ich auf einmal fast alles gewonnen. Gerade Zähigkeit macht wirklich viel aus...
      Warum die Fähigkeitstribute manchmal so merkwürdig steigen weiß ich auch nicht. Aber tatsächlich ist es ja auch sehr schwierig mit einem Bergfahrer das Zeitfahren zu trainieren. Siehe z.B. Andy Schleck, Nairo Quintana, oder früher Pantani. Sind halt Bergfahrer ;)

      Gruß Davydave
      „Das Kleinkind versteht es, wiewohl es nichts versteht, den Tagesablauf herrlich arhythmisch zu strukturieren, was nur ausgefuchsten Jazzmusikern wirklich gefällt. Diese haben aber in aller Regel keine Kinder.“
    • Ich glaube, es hat mit dem Potential zu tun. (Potential = maximal möglicher Wert einer Fähigkeit)
      Beim Erstellen des Fahrers wird für jede Fähigkeit ein Maximalwert generiert und je grösser das Potential ist, desto schneller kann der Fahrer diese Fähigkeit entwickeln.
      Das Potential ist zufällig, aber abhängig vom Fahrertyp, d.h. ein Bergfahrer wird niemals eine hohes Zeitfahrer-Potential haben.
    • Vielen Dank für eure Antworten.

      So etwas in der Richtung habe ich mir auch gedacht. Ich habe mittlerweile zum Testen mal "Ausreißer" trainieren lassen, was meiner Meinung nach wenig mit einem "Climber" zu tun hat (denke beim Climber geht es wirklich eher um den reinen Bergspezialisten). Das Ergebnis war ernüchternd und aufschlussreich zu gleich. Die Entwicklung war sehr sehr schlecht, selbst bei Zähigkeit und Ausdauer ist mein Fahrer nur geringfügig gestiegen. Zeitfahren passiert gar nichts.

      Naja ich konzentriere mich jetzt darauf, Bergtrikots bei den Grand Tours zu gewinnen, da es für die Gesamtwertung nicht reicht. Dabei ist das Zeitfahren gar nicht das Hauptproblem, eher die Fähigkeiten Ausdauer, Zähigkeit und Regeneration. Die sind gerade mal bei 69, 70... Berg dafür bei 83 und damit mit der beste Wert. Habe nichtsdestotrotz Probleme am Berg mit den "Besten" mitzuhalten.