NetApp im Pech, Cavendish siegt.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • NetApp im Pech, Cavendish siegt.


    (Quelle: Radsportnews.com)


    Am heutigen Freitag führte die kürzeste Etappe des diesjährigen Giro´s von Savona nach Cervere. Es war die vorletzte Chance für die Sprinter, eine Massenankunft für sich zu entscheiden.

    Ausfall für NetApp

    Der erste Zwischenfall passierte nach ca. 20 Kilometern. Reto Hollenstein vom Team Netapp kam vor einer Kurve aus unklarer Ursache zu Fall und verletzte sich dabei offensichtlich so stark, sodass er von dem Rettungsdienst abtransportiert werden musste. Der erste Verdacht lautet Schlüsselbeinbruch.

    Eine Etappe ohne echte Spannung


    Martijn Keizer (VCD) und Francesco Failli (FAR) starteten direkt nach dem Start einen Angriff und konnten zwischenzeitlich über 5 Minuten Vorsprung herausfahren. Auf den letzten 70 Kilometern schmolz der Vorsprung aber immer mehr, da das Team Sky, FDJ und GreenEdge die Führungsarbeit übernahmen. 21 Kilometer vor dem Ziel konnten die beiden Ausreißer so wieder gestellt werden.

    Erneut Pech für NetApp

    10 Kilometer vor dem Ziel kam es erneut zu einem Sturz von 2 Fahrern. Dominique Rollin (FDJ) kam dem Hinterrad von Cesare Benedetti etwas zu nahe, sodass beide stürzten. Glücklicherweise konnte der Rest des Feldes ausweichen, ohne das es zu weiteren zwischenfällen kam.

    Mark Cavendish siegt erneut

    Im Schlusssprint konnte das Team Sky ihren Sprinter perfekt in Szene setzen, wodurch Mark Cavendish mit einer fast schon komfortablen Führung von einer Radlänge die 13. Etappe für sich entscheiden konnte. Zweiter wurde Alexander Kristoff vom Team Katusha vor dem Australier Mark Renshaw vom Team Rabobank.

    Ergebnis der 13. Etappe

    1 CAVENDISH Mark GBR SKY 3:02:07 0:00 22"
    2 KRISTOFF Alexander NOR KAT 3:02:07 0:00 12"
    3 RENSHAW Mark AUS RAB 3:02:07 0:00 8"
    4 MODOLO Sacha ITA COG 3:02:07 0:00
    5 FAVILLI Elia ITA FAR 3:02:07 0:00
    6 GOSS Matthew Harley AUS OGE 3:02:07 0:00
    7 DEMARE Arnaud FRA FDJ 3:02:07 0:00
    8 HAEDO Lucas Sebastian ARG SAX 3:02:07 0:00
    9 COLBRELLI Sonny ITA COG 3:02:07 0:00
    10 BELLETTI Manuel ITA ALM 3:02:07 0:00

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CompVelo89 ()