Vorschau: Kuurne-Brussel-Kuurne

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vorschau: Kuurne-Brussel-Kuurne


    Website: kuurne-brussel-kuurne.be/Nieuw/elite/ Vorjahresgewinner: Christopher Sutton (Sky)
    Startliste: cyclingfever.com/editie.html?d…lijst&editie_idd=MjMxMDU=
    Livestream: live.sporza.be/cm/lmc/wielrenn…omp_Kuurne_Brussel_Kuurne
    Das Profil:

    (Quelle: sporza.be)


    An diesem Wochenende beginnt in Belgien traditionell die Klassikersaison mit Omloop het Nieuwsblad sowie Kuurne-Brussel-Kuurne. Diese Rennen dienen vor allem dazu, die Frühform der Klassikerspezialisten zu testen. Der Unterschied zwischen den beiden Rennen ist vor allem die Länge der Anstiege. Bei KBK sind die Anstiege länger, allerdings auch flacher, wodurch es am Ende des Rennens oft zu einem Massensprint kommt. Diesen konnte im letzten Jahr überraschend Christopher Sutton gewinnen. Allerdings scheint eine Wiederholung des Sieges beinahe unmöglich, da ein sehr starkes Starterfeld am Start steht.
    Top-Stars sind u.a. Mark Cavendish, André Greipel, Tyler Farrar. Die Fans in Belgien hoffen natürlich auf einen Sieg von Tom Boonen oder den anderen Belgiern. Mit seinem Sieg bei Omloop Het Nieuwsblad hat sich auch Sep Vanmarcke (23) einen Namen im Klassikergebiet gemacht. Der Blick der belgischen Fans wird aber vor allem auf zwei "ältere Kollegen" gerichtet sein. Nico Eeckhout fährt mit 42 Jahren (!!!) zum 13. und letzten Mal KBK. Der andere "heimliche Star" ist Leif Hoste, der nach seiner schweren Verletzung im letzten Jahr kaum ein Rennen fuhr und nun sein Comeback auf belgischem Boden gibt.
    Aber diese beiden Fahrer werden wohl kaum etwas mit dem Ausgang des Rennens zu tun haben. Sollte Mark Cavendish die Steigungen überstehen, so kann man auf ein Duell mit Greipel hoffen. Aber wie so oft werden Angreifer versuchen, einem Massensprint aus dem Weg zu gehen.