Beiträge von AlexK

    Ganz einfache simple Lösung. Man lässt den Spieler die Kapitäne auswählen. Aber das ist vermutlich ein zu großer Aufwand, daher erwarte ich hier mittlerweile keine Lösung mehr, da ja das Spiel trotzdem spielbar ist...
    Den Bug (?) habe ich schon vor 2 Wochen gesehen und mir verging die Lust an der Karriere. Das Problem ist hier die Zufallsauswahl der Kapitäne. Es muss ein Zusammenspiel aus DSC und Rolle des Fahrers sein...

    Ich habe mir damals als die Tagesform modifiziert wurde auch den Aufwand gemacht und mir diese angeschaut und die Durschnitte ausgerechnet. also bei fitten Fahren ohn Ermüdung die alle eine 0 Prognose hatten.
    Es war glaub ich dann im Mittel bei ca. -0,7 (wichtig: das ist ein summierter Wert über alle 8 Fahrer gewesen...). Wobei der Großteil davon 75% zwischen -2 und + 2 lag. Ich hab das damals als Zufall genommen.
    Das es bei dir auf -1,8 ist finde ich dann schon extrem, aber du gehst hier auch von deiner Tagesprognose aus? Wenn ich diese auf mein Beispiel rechnen würde, wäre es ein Wert von ca. -0,1 pro Fahrer gewesen, wohlgemerkt bei einer 0er Tagesprognose von allen Fahrern.


    Wichtig ist aber das die Prognose als zusätzlicher Wert addiert wird, genau kann das vermutlich nur ein Entwickler sagen.
    Beispiel: Froome hat eine +3 Form Prognose vor dem Rennen. Nun wird erstmal wie bei jedem Fahrer die Tagesform gewürfelt? Da kommt z.B. -3 heraus. Eine -3 ist zwar nicht ganz so wahrscheinlich, aber sie kann trotzdem bei 8 Fahrern mal vorkommen. Nun wird die -3 sehr wahrscheinlich mit den +3 berechnet und Froome hat an diesem Tag dann eine 0 als Tagesform... Wenn das dann eine wichtige Bergetappe ist, dann ist das echt ärgerlich, vor allen Dingen dann, wenn es öfters (zufälligerweise) bei den Topfahrern auftritt.
    Ich habe im RSM17 und 18 gute Erfahrungen damit gemacht. Klar war auch mal ein Rennen dabei, wo man schon von Anfang an wusste, das nichts zu holen sein wird, weil viel Pech dabei war. Dafür gab es auch schon Rennen wo mehrere Fahrer eine Mega Tagesform hatten ohne gute Prognose.
    Zur Not einfach nochmal neu laden.


    Update Transfers:
    """""
    0- neues Transfersystem ist schön aufgebaut und soweit sehr stimmig. Was
    mir allerdings ein wenig missfällt, dass man Fahrer die kein Interesse
    an deinem Team haben, nicht verpflichten kann. Das ist insoweit
    eigentlich kein Nachteil, aber wenn man eine tolle Saison hatte und
    dementsprechend Budget zur Verfügung und dann bei 27 von 30 Topfahrern
    kein Interesse besteht, ist das ärgerlich.. --> einfach Lösung wäre
    hier, wenn man es so modifizieren würde, dass man solchen Fahrern
    bessere Rollen/Gehalt bietet und ab Zeitpunkt X (100% Einverständnis)
    der Fahrer trotzdem unterschreibt. Das ist stand jetzt nicht der
    Fall....
    """"""


    Ich habe das nun nochmal getestet und dieses Mal war es komplett anders bei den Topfahrern. Einzige Erklärung die ich mir nun vorstellen kann ist ein Teamwechsel. Ich hatte in der ersten Saison den Sponsor gewechselt, da es mehr Budget gab. Evtl. wird bei neuen Sponsoren das Prestige nicht einberechnet vom aktuellen Team bzw. es gibt komische Faktoren...
    Als ich nun beim Sponsor verlängert hatte, konnte ich auch nahezu alle Fahrer verpflichten bzw. es gab viele Fahrer die viel Interesse an meinem Team hatten :)

    Moin, ist denn noch niemand bis zur zweiten Saison vorgedrungen? Grüß

    Ich habe testweise mal eine Karriere mit BORA bis ins zweite Jahr gebracht.
    Anfangs waren es 5 Kapitäne. Da wurden die Fahrer genommen, welche wichtige Fahrer oder höher waren. Zufälligerweise war auch Ackermann als Kapitän dabei anstatt Formolo....
    Ob die Kriterien nur die Rolle sind, kann ich nicht beurteilen. Ich vermute ein Zwischenspiel aus DSC und Rolle des Fahrers. In der zweiten Saison hatte ich auch 8 Kapitäne oder so und ich hatte keine großartigen neuen Topfahrer geholt. Da kamen dann einfach Fahrer hinzu die ein wenig stärker als im Vorjahr waren, jedoch immer noch den gleichen Vertrag/Rolle hatten.


    Leider kann ich nicht sehen mit was für einer Rolle ein Fahrer ausgestattet ist oder ich habe es zumindest nicht gefunden... Es sei denn, er hat einen längeren Vertrag. Dann ist es im Transferfenster sichtbar.
    Schade finde ich auch, dass man die Kapitäne nicht selbst auswählen kann.



    Allgemein ist der RSM18 in Ordnung, wobei das eher eine Weiterentwicklung des 17ers ist. Folgende Punkte fallen auf bzw. sind noch aus dem 17er:


    + Simulationen der Rennen sind relativ nah und realistisch
    + Während des Rennens finde ich auch Sprints und Ankünfte am Berg sehr realistisch
    + Kräfteverhältnis am Berg ist viel besser gebalanced. Heute kann auch ein normaler Bergfahrer mit hohem Einsatz den Kapitänen ein wenig Körner klauen.
    + Fitness und Ermüdungsparameter sind doch relativ ordentlich umgesetzt. Ein ermüdeter Fahrer reißt in der Regel während des Rennens eher weniger bis gar nichts. Ebenso wird es für nicht fitte Fahrer schwierig.


    0- neues Transfersystem ist schön aufgebaut und soweit sehr stimmig. Was mir allerdings ein wenig missfällt, dass man Fahrer die kein Interesse an deinem Team haben, nicht verpflichten kann. Das ist insoweit eigentlich kein Nachteil, aber wenn man eine tolle Saison hatte und dementsprechend Budget zur Verfügung und dann bei 27 von 30 Topfahrern kein Interesse besteht, ist das ärgerlich.. --> einfach Lösung wäre hier, wenn man es so modifizieren würde, dass man solchen Fahrern bessere Rollen/Gehalt bietet und ab Zeitpunkt X (100% Einverständnis) der Fahrer trotzdem unterschreibt. Das ist stand jetzt nicht der Fall....
    0 Verhandlungssystem / Ziele Sponsor: Ziele kann man nicht mehr anpassen sondern sind fest vordefiniert. Verhandeln beim Sponsor wäre schön gewesen, man bekommt am 31.7 ein Angebot zu verlängern und neue Angebote von Sponsoren. Ein Verhandeln ist nicht drin.... Ebenso gibt es kein Geld mehr bei Materialsponsoren....
    0 wenig Spielraum mit freiem Budget (es gibt nur noch Vorbereitungstrainingslager / Personal). Besonders wenn man sein Budget nicht voll ausreizt, ist es schade, dass man nicht noch mehr Möglichkeiten mit seinem Geld hat.


    - Mir gefällt die Evolution / Training der Fähigkeiten überhaupt nicht. Das ist zwar schon seit einigen RSM Versionen so, allerdings ist es völlig intransparent wie sich ein Fahrer entwickelt. Auch weiß man nicht ob ein Trainer hier eine große Rolle spielt... Schön wäre es, wenn man ein System aus Training/Rennen kombiniert -> ähnlich wie beim PRO Mode. Dann machen gute Ergebnisse auch einiges an der Entwicklung aus.
    - keine Rolleneinsicht bei den Fahrern. Kapitäne können nicht gewählt werden


    Alles in allem ist es ein doch guter RSM, da sie die wichtigen Sachen auf einem guten Niveau belassen haben. Ein paar Punkte sind leider ärgerlich und wohl auch abhängig von der Spielpräferenz eines einzelnen Spielers.
    Ich spiele gerne die Karriere und entwickle Fahrer weiter und da ist es eben ärgerlich, wenn sich Fahrer entwickeln / nicht entwickeln und man keine Transparenz darüber hat. Allerdings muss gesagt werden, dass neue Jungstars sich teilweise extrem entwickeln. Ich hatte ein Talent verpflichtet, welches im Jan 19 bei Start der zweiten Saison einen DSC von 75 (Sprint 79 / BES 77) hatte. Ausgehend von glaube ich ~70 bzw. 71 im Frühjahr.


    Nach ein paar Rennen mehr ein kleines Update..


    -Bergankünfte wirken sehr realistisch. Auch die Abstände zwischen Topfahrern sind relativ gering. So können auch mal ganze Gruppen zusammen ankommen.
    -verändertes Kräftemanagement der Fahrer. Sehr Realistisch. Im Windschatten fahren bringt jetzt viel größere Vorteile.
    - AusreißerGruppen sind nun schwerer einzuholen aufgrund der veränderten Engine. Starke Fahrer im Feld können nun auch nicht mehr allein oder zu zweit größere Gruppen einholen.. dafür benötigt man nun schon ordentlich Manpower. Schöne Änderung!
    -veränderte Werte durch Fitness werden im Rennen nicht angezeigt. Man sieht nur die grundwerte und den Bonus durch die tagesform..
    -Tagesform und Formhöhepunkte scheinen auch sehr realistisch. Man kann nun mit Formhöhepunkt sehr viel erreichen in Verbindung mit einem Ziel und guter Platzierung bzw. Entsprechendes Wetter hat man immer eine meist gute tagesform.. dies ist nicht mehr so Random wie früher :)


    Bin bis jetzt wirklich begeistert und sehr positiv überrascht vom Game.

    Hallo zusammen,


    da der neue PCM nun da ist, ein paar Eindrücke zum Karrieremodus meinerseits.


    Änderungen im Rennen:


    - Kräftehaushalt wirkt realistischer als früher, zumindest am Berg
    - Folgen / Züge während des gesamten Rennens, für mich bisher gut umgesetzt. War auch mal bitter nötig..
    - Steigungen wirken realistischer
    - Wasser holen im Zug kann man bisher noch vergessen. Allgemein scheint sich der Wasserholen Befehl geändert zu haben. Ich hatte jedenfalls Probleme und die Fahrer im Zug lassen sich zurückfallen und fallen teilweise aus der aktuellen Gruppe heraus. Ein anderes Beispiel: Ich war an letzter Stelle im Rennen und hatte gehörig Rückstand. Als ich dann Wasserholen gemacht habe, hat der Fahrer 99% gegeben und war kurz darauf kaputt. Evtl. zählt der Befehl jetzt nicht mehr nur für die Gruppe in der man sich gerade befindet? -> Auf jeden Fall komisch bisher..


    Karriere:


    -neues Fitnesssystem wirkt für mich sehr stimmig, je nach Fitnesslevel (0-100%) erreicht der Fahrer seine Grundwerte. Ab 90% hat man seine Grundwerte und danach gehts gestaffelt nach unten! -> Für mich eine schöne Neuerung, da auch wirklich sinnvoll und realistisch. Inwieweit die Werte dann auch im Rennen stimmen / Gegnern auch so umgesetzt wurde, kann ich bisher noch nicht beurteilen.
    -Vorbereitung auf Saison : Man hat die Möglichkeit die Fitness eines Fahrers vor der Saison auszuwählen. Ebenfalls eine dringend benötigte Neuerung, denn man schickt ja zur Tour Down Under auch gerne fitte Fahrer ins Rennen..
    -leicht veränderte Rennengine. Wirkt für mich flüssiger als beim alten PCM. Grafisch auch leichte Verbesserungen.
    -Trainingslager : Hier gibt es nur noch Vorbereitung auf die 3 Grandtours, Fitness und Manschaftszeitfahren. Man kann somit nicht mehr temporär bestimmte Werte pushen. Für mich realistischer als vorher, aber darüber kann man sich streiten. Bergfahr / KSP - Trainingslager waren hübsch, jedoch wurden sie von der KI nicht verwendet..
    -Simulation der anderen Rennen (die man nicht fährt) wirkt schneller
    -Simulation: Ich habe nun schon ein paar Rennen durch das Simulieren gewonnen. Auch scheinen mir die Ergebnisse wesentlich plausibler als in der Vergangenheit. Hier haben die Entwickler geschrieben, dass diese nun realistischer ablaufen würden. Ich hatte in der Vergangenheit teilweise wilde Ergebnisse bzw. mit Simulieren selten gewonnen. Mein erster Eindruck ist zumindest identisch mit den Ankündigen der Entwickler.
    -vereinzelte Bugs: z.B. kann man die Ebene-Werte aller Fahrer nicht richtig sortieren..


    Alles in allem, bin ich 1 Tag nach Release sehr positiv überrascht vom PCM 17. Für das, was man die letzten Jahre gewohnt war, kam jetzt doch ein ordentliches Spiel auf den Markt. Es gibt zwar noch Bugs, aber das ist man ja gewohnt und wird hier nicht in die Bewertung groß eingehen.
    Die Änderungen sind dringend nötig gewesen und verbessern das Spiel meines Erachtens ungemein. Für die 25€ bei InstantGaming kann man da nicht meckern und ich würde es Stand jetzt anderen Radsport / PCM Fans empfehlen. Klar gibt es Spiele, die für das gleiche Geld u.U. besser sind, aber ich bin froh das es die PCM Serie noch gibt. Hatte die letzten Jahre da so meine Zweifel..


    Grüße AlexK

    Zum Thema Hoeneß / Steuerhinterziehung:


    Als langjähriger Bayern-Anhänger empfinde ich die Wiedereingliederung in den Verein als richtig. Zwar ist es moralisch infrage zu stellen, besonders weil Hoeneß in der Vergangenheit gerne den Moralapostel gespielt hatte, aber aus Vereinssicht ist es durchaus legitim. Bayern würde nicht da stehen, wo sie jetzt sind..
    Zum Thema Steuerhinterziehung habe ich die gleiche Meinung wie viele andere hier. Da er keinem Individuum gezielt Schaden zufügte, finde ich seine Strafe angemessen. Abseits von Hoeneß, Steuersünder sollten ihre Strafe mit ordentlich Zinsen ( es muss spürbar finanziell schmerzen) abzahlen und eventuell noch etwas Gemeinnütziges / Spenden tätigen. Haftstrafen finde ich dort kaum sinnvoll, außer jemand kann die "Steuerschuld" nicht begleichen.
    Aber selbst dann. Die Schuld ist, dass man seine Steuern absichtlich nicht zahlt. Wenn man diese Person nun lange in den Knast steckt, wirkt es zwar abschreckend, aber Haft ist ja auch nicht umsonst und kostet wenn man so will noch mehr für den Kläger ( Steuerzahler / Bürger / Staat). Schwieriges Thema, aber in unserem Rechtssystem sind finanzielle Delikte anscheinend deutlich härter bestraft, als Delikte gegenüber anderen Menschen ( mal abgesehen von Mord)...

    Man kann ja verstehen das ein im Vergleich zu anderen, Cyanide ein kleines Entwicklerstudio mit begrenzten Möglichkeiten ist. Aber das ist dieses Jahr wirklich verdammt mager. Diese Änderungen sind die eines Patches würdig. Oh je oh je, die Goldenen Zeiten sind wohl hier auch vorbei.


    Der Fokus rückt immer mehr auf die Konsolen, zumindest habe ich das Gefühl. Ich erwarte als Fan nicht unbedingt das Mega-Game, aber für 40€ darf man zumindest etliche neue Features erwarten. Letztes Jahr war es mit dem Einzelfahrermodus in Ordnung bzw. im Karriere die "Automatisch" Einstellung bei Rennen. Aber bis jetzt gibts ja kaum Änderungen (Interface zählt nicht). Zudem kommt fast jede Gameplay-Änderung fehlerhaft bzw. unvollständig raus. Nachbesserungen in Form von Patches gibt es auch nur noch einen oder zwei. Schade, dass die PCM-Fans (PC), die das Spiel und die Entwickler jahrelang bezahlt haben, nun eigetnlich nur noch Erweiterungen bekommen, die als neues Game deklariert werden.

    Ich werde ihn dieses Jahr ziemlich sicher auch nicht holen. Es sei denn, das Gameplay, Grafik etc. wurden gravierend verbessert. Wenn ein Spiel teilweise manche Fehler jahrelang mitschleppt, dann ist es mir einfach das Geld nicht mehr wert. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren und wäre erfreut, wenn das Gegenteil der Fall wäre :)

    Es wurde auch schon öfters von einem Interesse an Degenkolb berichtet. Ich hoffe da spricht dann Alpecin auch ein Wörtchen mit, denn irgendwie wäre es schade wenn alle deutschen Topfahrer in Belgien engagiert sind...
    Die Frage ist aber auch in welchem Umfang Lidl dort mitmischt. Etixx und QuickStep bleiben ja Sponsoren.

    Coole Sache :) Da werden alte Erinnerungen wach wenn man die Namen sieht und Wino's alljährliches Meistertrikot, mit welchem man ihn von 1 KM Entfernung erkannte :D
    Wenn man über das Ergebnis schaut, wird einem mal wieder bewusst, wie groß der Dopingsumpf mal war -.- Trotzdem klasse, besonders für Nostalgiker, die damals zum Radsport gefunden haben.

    Ein Prolog wäre noch gegangen, aber die Entscheidung auf so einer verwinkelten kleinen Straße( wenn man sie so nennen darf) ein MZF zu machen ist wirklich blöd. 7KM...
    Zum Glück ist nichts passiert und mich freuts das manche Teams doch Vollgas gegeben haben. Ich persönlich habe mit schwierigeren Verhältnissen gerechnet, denn selbst bei denen die voll gefahren sind sah das alles sehr kontrolliert und beherrscht aus. Da hab ich bei steilen Abfahrten mehr Sorgen.

    :D Übrigens stellen wir mit Dege den Fahrer mit den meisten Vuelta Etappensiegen :D :D :D War für mich jetzt überraschend, denn Valverde und Purito sind ebenfalls dabei^^

    Toll, dass er bei einem deutschen Team bleibt, auch wenn ich ihn gerne bei Giant gesehen hätte.
    Ich hoffe Bora startet nächstes Jahr richtig durch bzw. die deutschen Talente entwickeln sich dort wie gewünscht weiter. Gerade bei Bauhaus und Herklotz stagnierte sie dieses Jahr durch Verletzungspech etc. ;)

    Aufgrund des 40 KM Zeitfahrens ist Froome wohl der größte Favorit. Allerdings ist bei Sky wirklich alles auf die Tour ausgelegt, sodass die spanischen Teams oftmals ihren "Heimvorteil" zu nutzen wissen. Valverde zeigt sich das ganze Jahr schon sehr stark und ein Podium ist ihm dieses Jahr zuzutrauen. Mit Quintana als Helfer sowieso.

    Über die Materialsponsoren bzw. die Sponsorenverhandlungen kann man sich grün und blau ärgern.
    Dein Bild zu den Materialsponsoren kann ich bestätigen. Meist ist das erste Angebot das lukrativste und diese werden immer schlechter...
    Zum Hauptsponsor kenne ich mich leider nur mit großen Teams aus. Da bekommt man aber bei gutem Rennverlauf und Zufriedenstellung der Ziele meistens ordentlich Kohle.


    Man muss aber auch sehen, dass das Game schon lange eher dem Fahren an sich widmet, anstatt dem Namen "Manager" Ehre zu machen.

    Im offizielen Guide steht auch, dass man Berg hoch Gas geben soll und in der Abfahrt/ Flachstück einsparen soll.


    Ich versuch meistens nen Einsatz zu wählen, bei welchem der Fahrer gleichmäßig Energie verbraucht, aber mir erscheint bei hügeligen Zeitfahren die obere Taktik auch besser. Bisher bin ich der MEinung das Zeitfahren realistischer geworden sind. Ich habe in vergangenen Managern mit meiner Taktik bessere Ergebnisse mit schlechteren Fahrern erzielt als es heute der Fall ist :)

    Bei mir passiert das immer wenn der Sprinter kurz eingeklemmt ist


    Bin mir nicht sicher, ob er jedes Mal eingeklemmt war. Ich gehe eigentlich davon aus, dass wenn er "Folgen" als Befehl bekommt, er alles daran setzt und nicht nach ner Klemme diesen Befehl missachtet -.-


    Zur Steuern (Numpad)-Frage: Löst sich ein Zug auf bzw. haben Fahrer Probleme wenn man jmd. folgt und nach rechts bzw. links steuert?